Landbasierte Casinos in Afrika

Wenn wir uns die Vergangenheit ansehen und was wir heute wissen, wurde die erste offizielle Wette 2300 BC in China durchgeführt. Das erste Casino wurde im Jahr 1638 in Venedig, Italien geöffnet. Wettspiele wurde natürlich schon immer gespielt, in praktisch jedem Ort der Welt und es ist daher auch keine Überraschung, dass es heute landbasierte Casinos in Afrika gibt. Wo diese sind und was sie zu bieten haben kannst du im Rest dieses Artikels herausfinden.


Möchtest du zu Hause spielen?

Im Online Casino spielen

Wichtigste Gebiete mit Casinos

Auf dem afrikanischen Kontinent gibt es recht viele Casinos. Die bedeutendsten Gebiete sind allerdings die Maghreb-Staaten und Südafrika.

Obwohl es nicht sehr viele Spielbanken in Algerien, Marokko, Tunesien oder Ägypten gibt kannst du dir einige beliebte Einrichtungen finden, wie beispielsweise das La Medina in Hammamet, das Pasino in Djerba und das Barrière Casino El Gezirah in Kairo.

Südafrika hat die größten Glücksspiel-Komplexe, die ähnlich denen in Las Vegas, Atlantic City oder Macau sind. Dazu gehören zum Beispiel:

  • Sun City, das ein Thema einer königlichen Residenz inmitten einer zerstörten Zivilisation hat und von den Romanen Das Dschungelbuch und König Salomos Schatzkammer inspiriert wurde,
  • Rio Klerksdorp, das ein Thema des Karnevals in Rio hat.

Die beliebtesten Spiele

Die in Afrika gespielten Spiele sind ähnlich zu denen in Nordeuropa. Die beliebtesten Spiele sind hier Spielautomaten und Videopoker und zu den beliebten Tischspielen gehören Roulette, Black Jack und Bakkarat.